Folgend finden Sie eine Auflistung der Wahlkreiskandidaten für die Bezirkswahlen am 26.Mai 2019. 

Für Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Wahlkreis 51 – Eilbek, Wandsbek Kerngebiet

alternate image text

Thomas Reich

Mein Name ist Thomas Reich und ich bin Ihr Wahlkreiskandidat für die Bezirkswahl am 26. Mai 2019. Die Stadtteile Wandsbek/Eilbek und auch Meiendorf kenne ich seit Jahrzehnten, denn ich bin hier aufgewachsen, zur Schule gegangen und habe in Hamburg studiert. Ich wohne in Wandsbek und habe als wissenschaftlicher Referent/Büroleiter eines Abgeordneten des Bundestages vielfältige Kontakte zu Menschen aus der Gegend.

Wofür ich mich einsetze:

Eine Verkehrspolitik, die alle Interessen der Verkehrsteilnehmer berücksichtigt. Der Verkehr muss fließen, die Radfahrer müssen sicher „radeln“, der ÖNPV muss ausgebaut werden. Auch die Interessen der betroffenen Bürger hinsichtlich „Ausbau der S4“ in Wandsbek dürfen nicht vergessen werden.

  • Die demographische Entwicklung in Hamburg und Wandsbek führt zu einem höheren Anteil von Senioren im Bezirk und diese müssen unterstützt werden d.h. Ausbau der Seniorentreffs und Seniorenberatungsstellen; Sichere Mobilität: Gehwege reparieren; Ältere Menschen vor Verbrechen schützen; Wohn-Pflege-Aufsicht personell und qualitativ ausbauen etc.
  • Die wachsende Stadt Hamburg und der damit vorschreitende Wohnungsbau führen zu einer extremen Nachverdichtung. Grünflächen, Parks, Naturschutzgebiete und KGVs müssen geschützt und erhalten bleiben, damit Wandsbek noch ein grüner, lebenswerter Bezirk bleibt!

E-Mail: thomas.reich@afd-hamburg.de

Wahlkreis 52 – Marienthal, Jenfeld, Tonndorf

alternate image text

Jürgen Eichstädt-Gebert

Jürgen Eichstädt-Gebert, ich bin am 30.November 1965 in Lübeck geboren.
Aufgewachsen bin ich in Schleswig-Holstein in Quickborn bei Pinneberg, dort habe ich die Realschule in der Feldbehnstraße besucht und eine Ausbildung als Gärtner abgeschlossen.
Von dort bin ich nach Hamburg gezogen und habe dabei den Beruf gewechselt und bin seit 1992 in der Sicherheit tätig,
wo ich mittlerweile fast alle Bereiche aktiv bedienen kann.
Zur Zeit bin ich für einen großen Petrochemie Konzern am Neuhof in Wilhelmsburg tätig und betreue dort für diese Firma den Werkschutz.

Wofür ich mich einsetze:

  • Ich möchte das man sich in Hamburg wieder wohl fühlen kann, soll heißen ein sauberes und gepflegtes Stadtbild
  • Grünanlagen die als solche bezeichnet werden können
  • Sichere und instand gehaltene Verkehrswege
  • Mehr Respekt und Achtung für unsere Polizei, Feuerwehr, etc.

E-Mail: juergen.eichstaedt-gebert@afd-hamburg.de

Wahlkreis 53 – Bramfeld-Nord, Farmsen-Berne

alternate image text

Iris Vobbe

Wofür ich mich einsetze:

Mein Name ist Iris Vobbe, ich bin 1972 in Kiel/Schleswig-Holstein geboren. Ich bin Mutter von zwei Kindern und alleinerziehend. Ich habe einen Abschluss als Diplomfinanzwirtin und arbeite für die Bundeszollverwaltung. Von 1998 bis 2002 habe ich im Zweitstudium Sprachwissenschaften mit Schwerpunkt Portugiesisch und Deutsch als Fremdsprache studiert. Sprachen gehören nach wie vor zu meiner grossen Leidenschaft. Ich arbeite ehrenamtlich als Beiständin bei Behördengängen und Familiengerichtsverfahren und bin aktives Mitglied im VAfK (Väteraufbruch für Kinder). Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Kindern in der Natur oder auf Hamburgs kulturellen Veranstaltungen von A-Z. Ich liebe Tiere und setze mich auch global aktiv für deren Rechte, Schutz ein. Es zieht mich oft in fremde Länder, um deren Kultur, Sitten und Gebräuche kennenzulernen.

Wofür ich mich einsetze:

  • Familien stärken, Elternrechte wahren, Kinderverstaatlichung abbauen
  • bezahlbaren und bewohnbaren Wohnraum zuerst für hiesige Familien schaffen
  • Meinungsfreiheit stärken
  • Bürokratieabbau fördern durch konsequente Digitalisierung von Daten
  • Naherholungsgebiete schaffen, anstatt diese zu vernichten
  • öffentliches Eigentum vor Vandalismus und Zerstörung schützen
  • für eine freie, sichere und aufgeklärte Gesellschaft

E-Mail: iris.vobbe@afd-hamburg.de

Wahlkreis 54 – Steilshoop, Bramfeld-Süd

alternate image text

Helmut Kecskes

Nach Fachausbildung, Wehrdienst und Familiengründung, war ich 17 Jahre im Maschinenbau tätig. Danach war ich bei einem Wohnungskonzern für den Mieterservice und den Regiebetrieb verantwortlich, habe ein Fernstudium abgeschlossen, mit Vollmacht der Treuhand Immobilien in den neuen Bundesländern bewertet, Miethäuser in Hamburg verwaltet, sowie die Instandhaltung und Modernisierungen durchgeführt. Bei dem Unternehmen war ich im Vorsitz des Betriebsrates und im Gesamtbetriebsrat. Nach 27 Jahren in der Wohnungswirtschaft habe ich mich selbständig gemacht, um als SV Mietern bei der Durchsetzung ihrer Interessen zu unterstützen. Ich habe erkannt, dass man ohne politische Veränderungen nur im Einzelfall helfen kann.

Wofür ich mich einsetze:

  • Für Mieter
  • Gelebte Demokratie
  • Natur- und Tierschutz
  • Für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen, die sich für dieses schöne Deutschland einbringen
  • Für eine ehrliche und aufrichtige Politik, mit mehr Mitbestimmung statt Bevormundung der Bürger
  • Für demokratische Lösungen, statt Ausreden und eigennützige Machtkämpfe

E-Mail: helmut.kecskes@afd-hamburg.de

Wahlkreis 55 – Wellingsbüttel, Sasel

alternate image text

Oliver Hallmann

Geboren 1964, aufgewachsen in Hamburg. Seit mehr als 30 Jahren bin ich als Hamburger Kaufmann und Verkehrsfachwirt der Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft in der Logistik-Branche tätig, auch als leitender Angestellter. Berufsbedingter Aufenthalt in den USA. Verheiratet seit 1991, zwei erwachsende Söhne.

Ich stelle mich mit bürgerlichem Selbstbewußtsein den Fehlentwicklungen, welche wir leider auch in der Freien und Hansestadt Hamburg erfahren, entgegen.

Wofür ich mich einsetze:

  • Einigkeit, Recht und Freiheit sind gefährdet. Aufschluß darüber, wo die Gefahr wirklich herkommt
  • Der Bürger als Souverän muß wieder in den Mittelpunkt der Politik rücken
  • Die Rente, und damit die Zukunft der Erwerbstätigen von heute, muß wieder sicher sein Stärkung der Familien, Förderung von Wohneigentum, insbesondere auch für junge Familiengründer
  • Bezahlbarer Wohnraum, Steuerbelastung runter
  • Bewahrung unserer Gesellschaft und des kulturellen Erbes
  • Ich setze mich ein für ein sauberes, ansehnliches und sicheres Hamburg

E-Mail: oliver.hallmann@afd-hamburg.de

Wahlkreis 56 – Poppenbüttel, Hummelsbüttel

alternate image text

Peggy Heitmann

Mein Name ist Peggy Heitmann, ich bin 1964 in Hamburg geboren, verheiratet und habe zwei Kinder. Nach meinem Abitur habe ich Betriebswirtschaft studiert und mich dabei auf Investmentbanking und Steuern spezialisiert. Danach meine beiden Kinder großgezogen und vor 10 Jahren die Geschäftsführung eines Ingenieurbüros übernommen. Hier kümmere ich mich sowohl um kaufmännische als auch um technische Fragen. Nebenbei habe ich ein zweites Masterstudium im Bereich “digitale Währungen” begonnen. Mein besonderes Interesse gilt der geplanten Transformation der Gesellschaft in das digitale Zeitalter. Ich möchte während dieses Prozesses besonders die Gesundheit von Menschen, Tieren , Pflanzen und der gesamten Umwelt im Auge behalten und der herrschenden Gesinnungsethik eine Vernunftsethik entgegensetzen.

Wofür ich mich einsetze:

  • 5G verhindern – Glasfaserausbau und alternative Technologien unterstützen.
  • Upload-Filter verhindern und Internetzensur beenden.
  • Abschaffung der Grundsteuer und Umlage auf die Einkommensteuer.
  • Hamburger Naturschutzgebiete vor Bebauung schützen.
  • Insbesondere den Bestand von Bienen und Vögeln und Bäumen schützen.
  • Stellung der Bevölkerung gegenüber NGO´s schützen.

E-Mail: peggy.heitmann@afd-hamburg.de

Wahlkreis 57 – Lemsahl-Mellingstedt, Duvenstedt, Wohldorf-Ohlstedt, Bergstedt, Volksdorf

alternate image text

Eckbert Sachse

1965 in Hamburg geboren, wurde ich als Jurastudent Vater von zwei Söhnen und bin nach schwerer Krankheit behindert und alleinerziehend gewesen. Inzwischen habe ich erwachsene Kinder und 35 Jahre kaufmännische Erfahrung im Management von KMU. Analyse, Strategie, Planung aber auch technische Innovation und Ökologie, sind dabei immer meine Schwerpunkte gewesen: Die Synthese von Ökolo- und Ökonomie ohne grünbunten Schnickschnack. Als Freizeitreiter, Pferdebesitzer und passionierter Radfahrer habe ich einen unmittelbaren Zugang zur Natur gehabt. Natürlich habe ich gedient, und als junger Mann erfolgreich Kampfsport betrieben. Heute widme ich mich den schönen und wichtigen Dingen und bin daher Photokünstler und rechtsstaatlich orientierter, politisch engagierter Bürger.

Wofür ich mich einsetze:

  • Eine dezentrale europäische Föderation
  • Anti Rassismus und Anti Islam*ismus
  • Nachhaltige ökonomische Entwicklungsplanung
  • Euro Abschaffung
  • Forschung und Entwicklung
  • Deusche Siedlungs- und Bevölkerungspolitik ohne Genozid
  • Freiheitlich demokratische Grundordnung und damit gegen alle faschistisch gestalteten Gesellschaftsentwürfe, ob von links (Kühnert etc.), rechts (NPD) oder oben (Islam).
  • Deutsche Minderheiten- bzw. Regionalsprachen

E-Mail: eckbert.sachse@afd-hamburg.de

Wahlkreis 57 – Lemsahl-Mellingstedt, Duvenstedt, Wohldorf-Ohlstedt, Bergstedt, Volksdorf

alternate image text

Dr. Klaus Wieser

Geboren 1937 in Hildesheim; verheiratet
Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hamburg; Abschluss: Diplom Handelslehrer.
Zweitstudium in Soziologie in Stockholm und Hamburg; Abschluss: Promotion zum Dr. rer. pol.
Bis zur Pensionierung als Oberstudienrat im Jahre 2001 im Hamburger Berufsschulwesen tätig. Langjähriger Lehrbeauftragter an der jetzigen Helmut-Schmidt-Universität.
Gründungsmitglied des Landesverbandes Hamburg der AfD.

Wofür ich mich einsetze:

Die deutsche Politik ist gekennzeichnet durch ein Überwiegen von Entscheidungen aufgrund von Ideologien und durch die willfährige Erfüllung der Forderungen starker Lobbygruppen. Die Demokratie in Deutschland ist gefährdet durch die immer stärker werdende Political Correctness, die durch einschlägige Meinungsmacher definiert und transportiert wird. Der Wille des deutschen Volkes wird je nach Alltagsbedarf missachtet. Die innere Sicherheit erodiert im beängstigenden Ausmaß. Alte Tugenden, die der deutschen Gesellschaft nach der selbst verschuldeten Katastrophe des Zweiten Weltkrieges zu überleben halfen und die die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolges bilden, werden diffamiert.Das urdemokratische Leistungsprinzip wird in vielen Lebensbereichen ausgehebelt. Nur mit der unbelasteten neuen Partei, nämlich mit der AfD, lässt sich der Marsch in eine ungewisse Zukunft, weg von Demokratie und Wohlstand vermeiden.

E-Mail: klaus.wieser@afd-hamburg.de

Wahlkreis 58 – Rahlstedt-Nord

alternate image text

Dietmar Wagner

Mein Name ist Dietmar Wagner, ich bin 1952 in Limburg/Lahn geboren, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Nach meinem Abitur und Wehrdienst habe ich Germanistik, Soziologie und Religion auf Lehramt studiert. Als Lehrer unterrichtete ich u.a. Deutsch für türkische Jugendliche. Später avancierte ich zum Schulleiter und war an diversen Grund-, Haupt- und Realschulen tätig, u.a. auch an der Stadtteilschule St. Georg, Wandsbek und Barmbek-Nord. Meine Hobby’s sind Lesen, Wandern, Radfahren, Heimwerken bis hin zu Baumaßnahmen. Politisch aktiv bin ich als Gewerkschaftsmitglied und natürlich für Sie in der AfD aktiv. Hier als 1. Sprecher im Bezirksvorstand der AfD Hamburg-Wandsbek.

Wofür ich mich einsetze:

  • Für eine geregelte Einwanderung, gegen die Schleppermafia und ihre Unterstützer in Politik und „Zivilgesellschaft“!
  • Für eine EU der mündigen Bürger, gegen unkontrollierten Machthunger in Brüssel!
  • Für die Sicherung der deutschen Sparguthaben, Sozialversicherungen und Renten, gegen deren Ausbluten auf dem €-Altar!
  • Für eine freie, sichere und aufgeklärte Gesellschaft, gegen den Import von archaischen, unterdrückenden Gesellschaftsstrukturen, Kriminalität und islamistischen Terror!

E-Mail: dietmar.wagner@afd-hamburg.de

Wahlkreis 59 – Rahlstedt-Süd

alternate image text

Raimund Harsdorf

Geboren 1963 und aufgewachsen in Bad Freienwalde. Verheiratet in dritter Ehe, zwei erwachsene Kinder.
Militärdienst bei der NVA/ Bundeswehr: Personalbearbeitung, Logistik bis 1999
Berufsausbildungen: Maschinen- und Anlagenmonteur, Spezialisierung Stahlbau Elektromonteur /
Meister für Elektromaschinen und Elektroanlagen.
Bürokaufmann, Kaufmann für Vorratswirtschaft / Lagerwirtschaft
Leitung einer Textil-Reinigungsfirma.

Beruflich betätige ich mich nun schon seit mehr als 30 Jahren als Leiter / Lagerleiter im Bereich Logistik,
sowie als Kraftfahrer für schwere LKW mit Lade- bzw. Hochlogistikkran.

Mitglied der AfD seit Dezember 2017 und ehrenamtliche Mitarbeit im Landesfachausschuss 5 „Innere Sicherheit“ seit Ende 2018.

Wofür ich mich einsetze:

  • Stärkung der Demokratie, das Recht auf freie Meinungsäußerung
  • Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit, hauptsächlich im Bereich Migration
  • Förderung von Kindern und Familien, „die schon länger hier leben“
  • Angemessene Rente nach lebenslanger Arbeit
  • für bezahlbaren Wohnraum
  • für die Anerkennung und bessere Ausstattung unserer Polizisten
  • für die Bekämpfung von Extremismus, speziell hier in Hamburg von linker Gewalt
  • für weniger Migration und Bekämpfung des Islamismus
  • für die Abschaffung von Fahrverboten
  • für 5 G Mobilfunk nur, wenn eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen ist

Damit wir noch mehr in den genannten Themenbereichen erreichen und handeln können, geben Sie alle Stimmen der AfD!

E-Mail: raimund.harsdorf@afd-hamburg.de