“V.l.n.r A.Oelschläger; Th.Reich; K.Wieser; R.Haferkorn; A.Kuhn; J.Körner; J.Gebauer”

„Wir sind die einzige echte Oppositionspartei!“ , so Dr. Joachim Körner, neuer Vorsitzender des Bezirksvorstandes der Alternative für Deutschland, AfD Wandsbek. Diszipliniert und geschlossen wählten die Wandsbeker Mitglieder am 8. Oktober turnusmäßig im Condor ihren neuen Vorstand. „In den letzten 2 Jahren haben wir Großes geleistet: Bundestagswahl, Einzug in das Europaparlament und die Hamburgische Bürgerschaft. Wir kannten uns allerdings noch nicht gut genug, dadurch waren Fehler und Konflikte nicht zu vermeiden“. Schon auf dem Landesparteitag am Tag der deutschen Einheit, jetzt im Bezirk Wandsbek: Die AfD meldet sich in der Politik zurück.

Das Chaos in der Asylpolitik, die unkontrollierte Zuwanderung durch Millionen von Mensch aus fernen Kulturkreisen betrifft jeden Wandsbeker direkt: Gerade in unserer, teilweise schon belasteten Region, vor unserer Haustür werden überdurchschnittlich viele Zuwanderer gegen deutsches und europäisches Recht untergebracht. Trotz dieses brennenden Themas sind Schulpolitik, Wirtschaft, Familie und Sicherheit weitere Bereiche der politischen Arbeit.

„Bei unseren Aktionen, an Ständen und beim Verteilen von Flugblättern und in den sozialen Medien erhalten wir immer stärker sehr positive Rückmeldungen“. Der neue Vorstand wird diese Arbeit intensivieren und noch stärker für eine neue Politik für die Wandsbeker kämpfen.

Dr. Baumann, neuer Landesvorsitzender der AfD, schwor in einem Grußwort die Mitglieder auf die weitere Arbeit ein und resümierte: Mit diesem Vorstand, mit diesen Mitgliedern können wir sehr viel erreichen!

Diskussion

  1. Reinhard Haferkorn

    Okt 17, 2015  um 20:16

    im Gegensatz zu unserer derzeitigen Bundeskanzlerin = WIR schaffen das !

    Antworten

    • Helmut Mundt
      Helmut Mundt

      Okt 18, 2015  um 18:41

      Lieber Reinhard, ich will ergänzen:
      Mit Dir schaffen wir das…..und mehr.

      Antworten

Kommentar schreiben